Auf Entwicklerbesuch bei Gaming Minds und Grand Ages Medieval

Ich freue mich sehr, in den nächsten Monaten die Entstehung von Grand Ages: Medieval auf meinem YouTube-Kanal begleiten zu können. Auf Einladung des Publishers Kalypso Media war ich vor kurzem einen ganzen Tag lang Gast bei Gaming Minds in Gütersloh, konnte dem sehr geduldigen Studiochef Daniel Dumont Löcher in den Bauch fragen und mit ihm die Spielfeatures diskutieren. Gestern habe ich die erste Folge einer Videoreihe veröffentlicht, in der ich den Titel gemeinsam mit den Entwicklern spiele und in Interviews mit ihnen über das Spieldesign und die handwerkliche Entstehung von “Grand Ages: Medieval” spreche.

Bekannt geworden ist Gaming Minds durch Wirtschafts- und Handelssimulationen, durch Patrizier, Port Royale, Rise of Venice. Jetzt wagen sich die Entwickler erstmals in die Globalstrategie. “Grand Ages: Medieval” spielt im Mittelalter, in einer riesigen Spielwelt: Europa, Vorderasien, Nordafrika. Der Spieler schlüpft in die Rolle eines regionalen Fürsten, der neue Städte gründet, Überlandhandel treibt und soviel Gold einsackt wie es geht, um sich ein schlagkräftiges stehendes Heer aufzubauen und andere Reiche zu überrennen.

Weitere Besuche und weitere Interviews werden folgen. Bis zum Release werde ich kontinuierlich die Entwicklung des Spiels verfolgen und schauen, ob den Entwicklern das gelingt, wovon sie träumen: eine Kreuzung ihrer bekannten historischen Handelssimulationen mit Globalstrategie à la Civilization. Das Spiel ist derzeit in der Beta-Phase. Release wird im Laufe dieses Jahres sein.

Kommentare sind geschlossen.