Warhammer 40k: Armageddon


Ende November 2014 ist mit “Warhammer 40K: Armageddon” das neueste Spiel aus dem Warhammer-Universum erschienen, einer Spielwelt, die Spielegeschichte geschrieben hat. Seit fast vierzig Jahren sind Generationen von Fantasy- und Science-Fiction-Fans von den Warhammer-Mythen fasziniert, von den martialischen Kriegen und Kämpfen zwischen Völkern und Rassen, die sich bis auf den Tod hassen, und für die die Spieleentwickler raffinierte, komplexe Regelwerke erdacht haben.

Die britische Firma Games Workshop hat die Reihe Warhammer 40k (auch: “Warhammer 40,000″) als Science-Fiction-Ableger ihrer Marke Warhammer Fantasy Battles bereits 1987 auf dem Markt eingeführt. Ob in Tabletop-Titeln, also mit echten, handbemalten Spielfiguren an großen Tischen gespielt, ob in Pen-and-Paper-Rollenspielen, in Kartenspielen, Brettspielen oder in Videospielen: Die Kämpfe in den fiktiven Warhammer-Welten fesseln seitdem eine riesige Fangemeinde. Nicht alle Adaptionen des Stoffes unter offizieller Warhammer-Lizenz sind qualitativ herausragend. Das neueste Computerspiel, Warhammer 40K Armageddon, ist indes handwerklich grundsolide.

Flashback Games und The Lordz Games Studio haben den Titel entwickelt; die Londoner Slitherine Group hat ihn publiziert. Das Rundentaktik-Spiel brennt kein modernes Grafikfeuerwerk ab, sondern liefert mit vergleichsweise simplen technischen Mitteln eine düstere, atmosphärisch stimmige Bilderwelt, die die Fantasie des Spielers befeuert. Statt aufwändig animierter 3D-Modelle gibt es liebevoll gezeichnete 2D-Bilder von über 300 Einheitentypen.

Kern des Spiels sind über dreißig Szenarien, die in drei aufeinander aufbauenden Kampagnen gespielt werden. Ihre Story: In einer furchterregenden Zukunftsvision der Menschheitsgeschichte müssen wir die Welt Armageddon mit unseren imperialen Streitkräften gegen einen Angriff aus dem All verteidigen. Wütende Ork-Trupps attackieren uns und haben sich dafür mit den seltsamsten Waffen und Fahrzeugen ausgestattet, die sie bei vorigen Plünderzügen auf anderen Welten erbeuten konnten.

Zu Beginn eines Szenarios platziert der Spieler seine Truppen in den Startzonen der Hexfeldkarte. Veteranen aus vorigen Szenarien kann er mitnehmen oder gegen neue Truppen, die ihm trotz mangelnder Erfahrung womöglich geeigneter erscheinen, austauschen. Dabei steht dem Spieler bloß eine begrenzte Zahl von Ausstattungspunkten zur Verfügung, die er sowohl beim Kauf als auch später beim Auffrischen dezimierter Trupps verbraucht.

Die Einheiten verfügen über etwa ein Dutzend unterschiedlicher Kampfwerte, die im Gefecht mit denen der Kontrahenten verrechnet werden. Einfluss nehmen zum Beispiel die Truppgröße, Panzerung, Reichweite, Schussgenauigkeit und die allgemeine Angriffsfähigkeit. Das Gelände kann Deckungsboni geben, die Verwicklung in Kämpfe die Moral schwächen.

Nicht alle Werte sind selbsterklärend. Verständnishilfen geben ein mehrteiliges Tutorial, Tooltipps und das Handbuch. Allerdings wird die Berechnung der Kampfergebnisse nicht in der Vollständigkeit erklärt, wie es sich viele Spieler wohl wünschen würden. Eine zusätzliche Hilfestellung gibt mein Let’s Play Together auf YouTube. Als Mitkommentator dabei ist der Spielejournalist Christian Weigel, der den Titel für die GameStar getestet hat.

# Playlist meines Let’s Play
# Produktseite bei Publisher Slitherine
# Christians Test in der GameStar


News-Archiv zu Warhammer-Titeln

  • Blood Bowl 2: Großes Multiplayer-Turnier “Blood Bull Cup” 10. Oktober 2015 - Zum kürzlich erschienenen Rundentaktikspiel Blood Bowl 2 bietet mein Community-Forum mit dem “Blood Bull Cup” das erste Turnier unserer “Blood Bull Liga” an. Die Bestplatzierten erhalten wertvolle Sachpreise, u.a. Box-Versionen der Strategiespiele Total War Attila, Act of Aggression und Etherium …

    Mehr lesen

  • Strategiespiele bei Let’s Play meets gamescom 28. Juli 2015 - Mindestens siebenmal werde ich vom 6. bis 9. August in Köln für je eine halbe Stunde kommende neue Strategiespiele live auf der großen Bühne Let’s Play meets gamescom in Halle 10.1 präsentieren. Die Aufzeichnungen zeige ich anschließend auf meinem YouTube-Kanal. …

    Mehr lesen

  • Total War Warhammer: Was uns erwartet 5. Mai 2015 - Creative Assembly hat kürzlich bestätigt, dass die Gerüchte wahr sind: Der nächste Teil der traditionsreichen Spielereihe “Total War” führt ins Warhammer-Universum. Die britischen Entwickler hatten schon vor einigen Jahren von Lizenzeigentümer Games Workshop die entsprechenden Rechte erworben, nun nutzen sie …

    Mehr lesen

  • Rundenstrategie-Szene: Updates und AddOns in der Mache 22. Februar 2015 - Gleich bei etlichen Rundenstrategiespielen stehen derzeit große Updates oder AddOns an. In einem aktuellen Infovideo liefere ich euch gemeinsam mit dem Spielejournalisten und Rundenstrategie-Experte Christian Weigel Informationen und erste Einschätzungen zu diesen Projekten. Für Beyond Earth ist ein großer Patch …

    Mehr lesen


 

Kommentare sind geschlossen.